Eine Aktion des Vereins NICOS FARM e.V. Startseite| Kontakt| Impressum| Datenschutzerklärung

Kategorie Etappe 12 von Rinteln nach Porta Wastfalica

Von Rinteln nach Porta Westfalica

Donnerstag, 13. Mai 2010

Regen, Regen, Regen… Aber das Meiste geht ja daneben.  Und es sind auch nur ein paar Stunden in Richtung Porta Westfalica. Da ich alleine unterwegs bin, keine Jessica weit und breit, die sich an meinen schönen Liedern erfreuen könnte, kann ich meine Texte ungezwungen dahinträllern: ich bin nur ein armer Wandergesell … und was es sonst noch an guter Musik auf dem Markt gibt.

Bei leichtem Gegenwind, der mir die Regentropfen in die Augen drückt, werden meine Lieder merklich anspruchsvoller. Proportional zum Steigungswinkel der Fahrbahn – Radweg gibt’s mal wieder nicht – kommt  mir der Grund unserer Wanderaktion auch wiederholt in den Sinn: aufmerksam machen auf die besondere Lebenssituation von Eltern mit behinderten Kindern, die Sorgen um die Zukunft behinderter Angehöriger, diese üble Regelung, dass Menschen, die kranke oder behinderte Angehörige pflegen und darum nicht mehr geregelt arbeiten können, Hartz-IV-Leistungen in Anspruch nehmen müssen undsoweiter undsoweiter. Dieses Thema werde ich noch einmal gesondert behandeln. Ich warte noch auf das passende Schietwetter, um auf angemessene Weise darauf einzugehen.

Endlich komme ich an. Pause! Ab nach Hause, Kampfzwerg Nico  knuddeln,  ihm, pünktlich zum Vatertag, den versprochenen Mördereisbecher mit 100 Kugeln Haselnusseis und anderthalb Kilo Schlagsahne bei unserem Lieblingsitaliener servieren.

Freitag geht’s weiter. Außenstelle Gütersloh scharrt schon mit den Hufen. Freu mich auf Dich, Tina!