Eine Aktion des Vereins NICOS FARM e.V. Startseite| Kontakt| Impressum| Datenschutzerklärung

Kategorie Etappe 15 – von Gütersloh nach Rietberg

Von Gütersloh nach Rietberg

Sonntag, 16. Mai 2010

15. Etappe „inwendig warm“ Gütersloh/Rietberg

Die Nacht war wieder viel zu kurz, der Morgen viel zu früh, die Brötchen- und Waffelberge schienen unüberwindbar hoch. Wieder einmal fast pünktlich verließen wir das Haus, um zur „Weberei“ – dem heutigen Startpunkt –  zu fahren. Wir glaubten unseren Augen kaum, als wir –wirklich und wahrhaftig – Menschenmassen gegenüber standen. Toll! Alle wegen uns da? Natürlich…nicht.

Nun gut, dann also wieder in der üblichen Besetzung laufen. Tina und Torben haben bereits ein Auto am Ziel geparkt und kommen uns entgegen, also laufen der Oberfarmer und ich erst einmal alleine los.

Wenigstens ist uns das Wetter heute gewogen, es regnet nicht und sogar die helle Scheibe oben am Himmel zeigt sich, so dass uns nicht nur inwendig warm ist.

So zieht also die Karawane Richtung Rietberg, wird ein ums andere Mal von Radfahrern zu wilden Ausweichmanövern genötigt, der begleitstalkende Hund testet die Leine auf Dehnbarkeit und verschwindet immer wieder im frischen Seitenstreifengrün.

Wir überqueren die A 2 mit Hilfe einer Brücke und kurz kommt mir wieder der Gedanke an eine medienwirksame Überquerung DIREKT über alle Fahrbahnen in den Sinn. Hm, nicht jetzt. Vielleicht später.

Einige ereignislose Wanderkilometer später können wir die Etappe als „abgehakt“ betiteln, quetschen viereinhalb Wanderer, einen Hund und zwei Rollis in Tinas Volvo und düsen noch weiter in das Herz Rietbergs hinein. Hui! Bunte Fähnchen und festlich gewandete Menschen branden uns entgegen. Sollte das etwa wegen uns..? Wieder Nein! Rietberg war Austragungsort des „Bundesköniginnentages“ zu Ehren der amtierenden Schützenköniginnen. Gucke an! Wat es nich allens gift!

Tina litt große Qualen auf Grund des visuellen Overloads, der musikalische Overkill kam spätestens bei der angekündigten Bläserversion von „Bappet on de Swing“. Nicht bekannt? Vielleicht doch eher unter dem Originaltitel „Puppet on the String“ !?

Wir litten jedenfalls kollektiv am „Gaffersyndrom“ und konnten das alles schlichtweg nicht fassen.

Wenigstens die „Manta-Platte“  mit Fritten und C-Wurst war lecker.