Eine Aktion des Vereins NICOS FARM e.V. Startseite| Kontakt| Impressum| Datenschutzerklärung

Gästebuch

Haben Sie Fragen, Anregungen, oder möchten Sie einfach nur einen Gruß hinterlassen? Wir freuen uns über jeden Eintrag. Wir möchten Sie nur bitten, den Anstand zu wahren und hier keine verletzenden Kommentare zu hinterlassen. Diese müssten wir dann löschen.

Eine Antwort hinterlassen

25 Antworten zu “Gästebuch”


  1. Bea sagt:

    Hallo
    Das war eine tolle Aktion, die Sie da durchgezogen haben. Leider habe ich davon erst heute erfahren, sonst hätte ich gerne im Forum drauf aufmerksam gemacht.
    Wie in Deutschland ist es auch in der Schweiz, in Österreich und vielen anderen Ländern. Eltern, welche ihre besonderen Kinder zu Hause pflegen, bekommen keinen Cent und keinen Rappen – oder viel zu wenig. Gäben sie die Kinder aber ins Heim, würde weit mehr Geld einfach so gesprochen von den Versicherungen. Dieses System ist so unverständlich, bedenklich und abartig, dass man als Eltern eines solchen Kindes mit Behinderung oftmals nur noch sprachlos wird. Falls Sie so eine Aktion wiederholen, bitte lassen Sie es mich wissen
    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Bea vom Elternforum „Das andere Kind“

  2. inis rosenke sagt:

    Hi… tolle sache sind soeben an ihrem wohnwagen auf der autobahn vorbei gefahren. Macht weiter so
    liebe grüße fam rosenke.

  3. Restle Brigitte sagt:

    Wie gerne würde ich euch ein Stück begleiten!
    Leider kann ich nach einer Fuß-OP nicht an eurem Marsch teilnehmen und bei eurer Ankunft am Bodensee bin ich beruflich in Pforzheim – bin aber im Gedanken bei euch!

    „Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.“ (Johann Gottfried von herder)

  4. Sammy sagt:

    Hallo Nico, Hallo Arnold (ich sag einfach mal „Du“),

    durch die Örtliche Presse hab ich von eurer Aktion erfahren. Gerne hätte ich in Schwalmstadt persönlich ein paar Worte mit euch gewechselt, war mir aus gesundh. Gründen leider nicht möglich.Ich finde eure Aktion total klasse,vorbildlich, obwohl ich auch weiß das es sicher nicht immer ganz einfach ist.Aber ihr tut was, während andere nur reden und darauf kommt`s an. Da ich selber durch Krankheit und Schwerbeschädigung ins soziale Abseits gerutscht bin kann ich eure Beweggründe zu 100%nachvollziehen. Werde eure Tour auf jeden Fall weiterverfolgen, ihr habt meine „mentale“ Unterstützung.

    Lg Sammy

    Ach, eins vielleicht noch:
    „Es gibt Menschen die spüren den Regen und es gibt Menschen die werden einfach nur nass“
    Ihr zwei gehört zur ersten Kategorie,alles Gute für euch……

  5. Susanne Pohlmann sagt:

    habe heute morgen den Artikel im Darmstädter Echo gelesen und bin tief begeistert. Einfach Wahnsinn,was die beiden da auf sich nehmen;))))) ganz,ganz toll. Ich habe selber seit 3 Jahren eine inkompletter Querschnittslähmung, war eine Zeit im Rollstuhl und kann (toi,toi, toi, ) wieder laufen. Ein bißchen kann ich also nachempfinden,wieviel Kraft das Ganze kostet!!!!!!!!

  6. Jan Oliver rudolph sagt:

    Hallo Nico fram Ich finde die tour die ihr macht sehr interesand. und wünsche euch noch für ein halben monat viel erfolg beim weiter wandern und laufen .Ich fand es schön euch kennen zu lernen. mfg bis bald von Jan oliver rudolh

  7. Kirsten Finck sagt:

    …moin moin aus Hamburg, ich lese erst heute von dieser tollen Sache…gerne wäre ich mitgewandert….aber vielleicht ja beim nächsten Mal? — !! Gerne schickt mir dafür eine Einladung /Terminmitteilung KIFI aus dem hohen Norden :)

  8. Burkhard sagt:

    Hallo Wanderer,

    wunderbares Erlebnis, die zwei Stunden zwischen Balhorn und Emstal. Beim nächsten Mal bleiben wir eine ganze Etappe bei euch. Weiterhin gute Reise und viel Geduld mit dem Co – Pilot.
    Wir kommen dann spätestens zur Einweihung von Nicos Farm…
    Freundliche Grüße von mir und meiner Kollegin und Kollegen von der bdks.

  9. Sylvie sagt:

    Hallo Nico, Hallo Arnold,
    ganz liebe Grüße aus Dortmund von Roland, Sylvie und Dennis.
    Wir denken täglich an Euch (hoffen es hat sich auch bei Euch etwas abgekühlt) und freuen uns schon auf die täglichen Berichte. Wir sind so froh, dass wir Euch einen kleinen Weg begleiten durften und hoffen, dass die Überraschung gelungen ist…Es war wieder mal ein schöner (heißer) Tag mit netten Gesprächen und netten Leuten unterwegs (Eis und Getränke).
    Seid weiterhin so gut gelaunt unterwegs, wir werden es verfolgen. Euch gebührt unser Respekt…
    Bis bald
    Die Dortmunder

  10. Frank sagt:

    So, nachdem die Hitzewelle durch ist, musst Du nur noch die Gewitter- und Regenfronten ignorieren, das sollte doch einen alten Seebären nicht weiter stören. Du schaffst das :)

  11. Jochen sagt:

    Ich bin total stolz auf meine Jenny, die, trotz anhaltender Bauchschmerzen, die gesamte Etappe von Ratingen nach Meerbusch gelaufen!!! ist, da ja der Arnold von Sehnsucht geplagt ein irres Tempo vorgelegt hat. Toll Jenny. Und jetzt hast Du auch noch mit mir den „Nicos Farm – 5 Days – Triathlon“ absolviert, Du bist klasse und jeder Tag mit Dir ist voll inwendiger Wärme – Danke!

  12. Stephan sagt:

    Hallo,
    ich habe soeben das Tagebuch der Tour durch Dortmund gelesen.War sicher ein gelungener Tag für alle. Mein Freund Roland hat mir schon viel von Euch und Euren Aktionen berichtet. Wirklich eine tolle Sache. Die Aktion in der Helmbude, ihr wißt schon (die Idee kann wirklich nur von Roland stammen), mußte wirklich mal erwähnt werden.Ich sage nur – Weiter so! Hoffentlich gehen Euch die Ideen nie aus.
    Viele Grüße von den BVB Fans Stephan und Tochter Daniela aus Erfurt

  13. Desiree sagt:

    Hallöli Arnold…wo immer Du Dich auch rumtreibst..
    Wir ..Jörg,Desiree,Kim,Bruni und Klaus denken an Dich.Die letzten Schritte erfolgreich zu laufen.
    Es war ein sooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
    schöner Tag in Dortmund.
    Wir sind am Samstag in Gedanken bei Dir und auch bei Nico, wünschen Euch viel Glück und Spaß.
    Alles andere telefonisch..Laternenlauf…
    Gruß Daysi aus DO

  14. Sylvi sagt:

    Hallo!
    Die Wanderung in Dortmund gestern war – ich würde mal sagen – inwendig warm. Nicht nur in den Herzen, sondern auch das Wetter spielte mit. (Hatte ich auch so bestellt).
    Alle waren sich einig, dass es sehr schön gewesen ist. Sehr beeindruckend waren die 5 wunderbaren Kinder, die es geschafft haben, die gesamte Strecke mit zu laufen und noch nebenbei Geld gesammelt haben. Was waren wir alle stolz auf Lars, Mark, Jan, Leon und Dennis.
    Ich freue mich schon sehr auf nächste Woche.
    Sylvi

  15. Tina sagt:

    Hallo ihr Lieben!
    War mal wieder eine wunderschöne, wenn auch etwas regenreiche Etappe.
    Freue mich auf die nächste (morgen früh).
    Inwendig warme Grüße, Tina

  16. Jessica sagt:

    Dank unserer Außenstelle in Gütersloh bewirbt Hubert Hüppe (Beauftragter der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen) unsere Aktion auf seiner Homepage!
    http://www.behindertenbeauftragter.de/cln_115/nn_1040506/DE/KulturundService/Service/Fachveranstaltungen/Veranstaltungen/Veranstaltung__mit__Anmeldung/201005__Inwendigwarm__kk.html

  17. Sylvi sagt:

    Hallo Ihr Lieben!
    Ich freue mich schon auf Euch und hoffe, dass es in diesem Jahr einige mehr sein werden als im letzten Jahr in Dortmund. Bin jeden Tag gespannt, was Ihr wieder erlebt habt – Tagebucheintragungen (die immer so wundervoll geschrieben sind!! Danke!!) lesen sind Pflicht im Mai. Jeden Tag bin ich in Gedanken bei Euch.
    Bis bald in Dortmund
    Eure Sylvi

  18. Christa Haering sagt:

    Hallo Arnold + Jessica.
    Es war eine tolle Zeit mit Euch,ist nur schade das bei uns so wenig mitgelaufen sind.Wir hoffen aber,Ihr rüttelt die Menschheit ein bischen wach und macht auf das Leid aufmerksam.Nach Euren Berichten habt Ihr aber überall tolle Unterstützung.Bleibt weiter stark und haltet durch.
    Es grüßen herzlichst Eure
    AWO-Freund aus Schneverdingen

  19. Florian sagt:

    Ich fand es wieder einmal ein total schönes Event bei dem man immer wieder den Herzblut spürt mit dem ihr dabei seid…

    scheiß aufs Wetter alle hatten auch so Spaß…

    flo

  20. Dirk Matthies sagt:

    Nur mal so als kleiner Bericht des ersten Tages *g*

  21. Dirk Matthies sagt:

    Also wir haben uns um 12 inne Sattel geschwungen und losgeritten nach Hamburg, Wetter war Bombig am Vormittag und das waren,ungelogen, mindestens 25 grad inner Sonne.
    Hingefunden haben wir Recht gut, ich hab vorher noch die aktuellste Karte auf den Navi gekloppt und nen Software Update gemacht und auf einmal kam das Scheißding mit so Dingern wie „Bitte fahren sie halb Rechts“ WAS ZUM GEIER IS HALB RECHTS?. Entweder Links oder Rechts, aber HALB RECHTS und HALB LINKS???? Naja, gegen zwanzig nach eins sind wir dann auch mal angekommen.

    So, dann waren Ohro Pax (Lady-Aces nää? 😀 ) auch schon beim Check und es fing volle Möhre an zu Regnen, aba so richtich. Also Zwangspause. Halbe Stunde gewartet, dann gings weiter. Inzwischen haben alle Mann das Tombola Zeug reingeschafft. Ich hätt die Regenschirme ja für nen Pfund verscheuert und nich verlost 😀

    Ana inzwischen schon am Rotieren und man konnte sehen, dass Amok Ana kurz davor war quer durchs Alphabet durchzumorden.
    Dann saß ich mit meinem Zanny Hasen direkt vorne an der Bank und dort sahen wir dann einen Eiswaaaagen und Otto den Gaukler auf den Platz fahren und ganz ganz viele Mini Hasen von den Cheeerleadern und irgendwann kam aus Pinneberch son Humba Täterää Verein :)

    Soo irgendwann ging die Show los, die Pax fingen an zu Singen, was ich ausgesprochen cool fand :) Wurde aber von dem Shietigen Wetter unterbrochen also gings ab direkt unter die Showbühne Nummer 2, dem Zelt. Dort den Rest gegeben und los.
    Kurz danach haben wir uns den Cachonisten ausgeliehen (Ein seeehr Symphatischer und netter Mensch, ich mag den ) und aufgebaut. Ohne richtigen Soundcheck (Wieso auch, Rock’n Roll is immer Überraschung) gings dann weiter mit den Dynamischen dreien. Ohne besondere Zwischenfälle, (bis auf das mein Bass-Preamp leer war und sich das anhörte als wär die Gurke verstimmt) war auch das geschafft und die Maggers kamen dann auch mal an. Bisschen mitm Mosh geflaxt und den Rest begrüsst fingen die auch an aufzubauen. Natürlich unter den Zelt :) YIHAAAAW wir waren also wieder Vorband der Maggers (Dröööhn) 😀 .
    Den Soundcheck haben wir noch mitbekommen und kurz danach musste ich wieder los, weil ich in Wismar auf einem Junggesellenabschied eines Freundes als Springer ,also Ersatz Basser der dort spielenden Band, gebucht war. Ich hätt mich gern noch mit den Jungs betrunken.

    Auf dem Rückweg verarschte uns der Navi wieder, wir fuhren auffer falschen Fahrbahnseite 😀 und wat war? Hupt uns nen Schmiermichel an und wir wurden mal kurz von der Dunkelblauen Fraktion zusammengschissen, aber haben kein Strafzettel bekommen, weil wir „Hanseaten zusammenhalten müssen“ :thumbsup:

    Soo das waren meine 9 Cent 😀

    @ Ana und Arni, jederzeit wieder für Nicos Farm und der erste Mai ist ab sofort für die nächsten 10 Jahre freigehalten :) War ne tolle Veranstaltung und wir haben alle das beste aus dem Scheiß Wetter gezaubert :)

  22. Rainer Wilcke sagt:

    Lieber Arnold und Nico!
    Wir finden die Aktion ganz toll und freuen uns das die 1. Etappe zu unserer Schule Schule geht.
    Also bis gleich.
    Rainer Wilcke
    Elternratsvorsitzender der Schule Kielkamp

  23. Anke sagt:

    Hallo Nico und Arnold,

    ich freue mich darauf euch wiederzusehen. Drücken wir die Daumen, daß alle meine Kids gesund und gut drauf sind. Je nachdem begleiten wir vier euch von Altona zur Schule oder wir sehen und auf dem Fest. In Gedanken werde ich wieder die ganzen Etappen bei euch sein!!

    einen ganz lieben gruß
    Anke

  24. Beate sagt:

    Hallo Arnold und Nico,

    für Eure Wanderung im Mai wünsche ich Euch schon heute gutes Gelingen, viel Freude…und Ausdauer!;-)

    Eure Beate

  25. Jenny Wildt sagt:

    Hallo Nico,

    ich begleite Dich auf jeden Fall auf der letzten Etappe nach Meerbusch. Ich freue mich schon auf Dein tolles Lachen.

    Deine Jenny